Tolle Leistungen der Turnerinnen - Mannschaftswettkämpfe an den Geräten


Schongau: 210 Mädchen – aufgeteilt in 46 Mannschaften - aus elf Vereinen des Turngaus Oberland trafen sich zum Mannschafswettkampf in Penzberg. Die Turnerinnen vom TSV Wolfratshausen, TSV Rottach-Egern, WSV Isartal Icking, TSV Iffeldorf, TSV Penzberg, TSV Peißenberg, SC Huglfing, TUS Holzkirchen, SF Föching und vom TSV Schongau mussten einen Vierkampf an den Geräten Boden, Sprung, Stufenbarren/Reck und Schwebebalken in verschiedenen Schwierigkeitsstufen absolvieren.
Bis zu fünf Mädchen durften in einer Mannschaft antreten, davon kamen vier in die Wertung.Vom TSV Schongau beteiligten sich 18 Sportlerinnen im Alter von 9–13 Jahren an den Wettkämpfen.




Als Wettkampfrichter aus Schongau fungierten Klaudia Kostrewa und Karin Müller.
Die erfolgreichen Turnerinnen freuten sich am Ende riesig über ihre Medaillen und Urkunden. Ebenso überglücklich konnten sie zwei Pokale für einen ersten und einen dritten Platz entgegennehmen!
Einen Tag später war der TSV Schongau mit einer Gruppe Turnerinnen zum „Mannschaftswettkampf schwer“ in Holzkirchen angetreten. 73 Mädchen aus sechs Vereinen des Turngaus Oberland traten in sechs Wettkampfgruppen gegeneinander an. Die 11-13jährigen Mädchen des TSV Schongau belegten am Ende den 4. Platz und mussten sich gegen den TSV Penzberg (1. Platz), den TV Bad Tölz (2.) und den TSV Wolfratshausen (3.) geschlagen geben.




Für die Aktiven im Schongauer Turnverein gibt’s längst noch keine Verschnaufpause. Die Vorbereitungen für das traditionelle Nikolausturnen, zu dem die Abteilung am 17. Dezember in die Lech-Sporthalle-Schongau lädt, laufen auf Hochtouren. Dort erleben die Zuschauer wieder jede Menge Highlights aus den verschiedenen Turngruppen.

Ergebnislisten

ZUMBA: Der neue Fitness-Trend

ZUMBA ist ein dynamisches, begeisterndes und effektives Fitnesstraining mit Party-Charakter auf heiße Latino-Rhythmen und internationale Musik mit leicht zu erlernenden Tanzschritten und Bewegungen, bei dem jeder willkommen ist, und jeder sofort mitmachen kann. Dieses tolle Workout macht nicht nur Spaß, sondern verbessert auch die Ausdauer, verbrennt Kalorien und strafft den Körper, für eine gute Figur.

ZUMBA Kurs   I: ab Freitag den 15.09.2017, von 18.30 - 19.30 Uhr - (6x)
ZUMBA Kurs  II: ab Freitag den 10.11.2017, von 18.30 - 19.30 Uhr - (5x)

Kursgebühren: Mitglieder TSV und TU 12/10 €; Mitglieder TSV 24/20 €; Nicht-Mitglieder 42/35 €

Ort: Gymnastikraum der Lech-Sporthalle Schongau

Kursleitung: Danijela Bjedov

Anmeldeschluss: 01.09.2017
Information und Anmeldung in der Geschäftsstelle des TSV Schongau:
Tel. 08861/9857 oder E-Mail: tsv@tsv-schongau.de

Alle Kurse müssen vorab und spätestens 10 Tage vor Kursbeginn unter Angabe des Namens und des Kurses auf folgendes Konto bezahlt werden:

TSV Schongau Abteilung Turnen Kurse
Konto Nr. 36177236
IBAN DE58734514500036177236
BIC BYLADEM1SOG

YOGA: Harmonie für Körper, Geist und Seele

Yoga tut gut, macht Spaß und fördert die Gesundheit. Es gilt als eines der besten "Mittel" der Stressbewältigung. Verspannungen lösen sich, wodurch stressbedingte Rücken-, Nacken- und Kopfschmerzen gelindert werden oder gar nicht erst entstehen. Die Abwehrkräfte werden erhöht und das Immunsystem stärkt sich. Grundsätzlich kann jeder Yoga üben: Kinder und Senioren, Frauen und Männer. Neben besserer Laune und mehr Energie berichten Yoga-Übende von geistiger Klarheit und erhöhter Konzentration. Auch fördert Yoga Gelassenheit und innere Ruhe. Viele Menschen verbinden mit dem Wort Yoga entweder Gesundheit und Fitness oder anmutig wirkende Körperstellungen und Entspannung. Das stimmt, aber Yoga umfasst noch viel mehr. Die Praxis des Yoga bewirkt eine Harmonisierung von Körper, Geist und Seele.

YOGA Kurs  I: ab Freitag den 15.09.2017, von 19:45 - 20:45 Uhr - (6x)
YOGA Kurs  II: ab Freitag den 10.11.2017, von 19:45 - 20:45 Uhr - (5x)

Kursgebühren: Mitglieder TSV und TU 12/10 €; Mitglieder TSV 24/20 €; Nicht-Mitglieder 42/35 €

Ort: Gymnastikraum der Lech-Sporthalle Schongau

Kursleitung: Danijela Bjedov

Anmeldeschluss: 01.09.2017
Information und Anmeldung in der Geschäftsstelle des TSV Schongau:
Tel. 08861/9857 oder E-Mail: tsv@tsv-schongau.de

Alle Kurse müssen vorab und spätestens 10 Tage vor Kursbeginn unter Angabe des Namens und des Kurses auf folgendes Konto bezahlt werden:

TSV Schongau Abteilung Turnen Kurse
Konto Nr. 36177236
IBAN DE58734514500036177236
BIC BYLADEM1SOG

Rücken-Aktiv

Das Kursprogramm Rücken-Aktiv ist ein Rückenprogramm, dessen Ziel es ist, Freude an der Bewegung zu wecken, die Fitness zu steigern und die Wahrnehmung des eigenen Körpers zu fördern. Die Teilnehmer lernen ein gesundheitsgerechtes Bewegungs- verhalten. Darüber hinaus verbessern die Teilnehmer ihre Beweglichkeit, Ausdauer sowie ihre Koordinations- und Entspannungsfähigkeit.

Krankenkassen können den Kurs bezuschussen.

Rücken-Aktiv-Kurs: Dienstag: ab 12.09.2017 (10x) von 17:45 - 18:45 Uhr

Kursgebühren: Mitglieder TSV und TU 50 €; Mitglieder TSV 60 €; Nicht-Mitglieder 70 €

Ort: Gymnastikraum der Lech-Sporthalle Schongau

Kursleitung: Anschi Haberstock

Anmeldeschluss: 01.09.2017
Information und Anmeldung in der Geschäftsstelle des TSV Schongau:
Tel. 08861/9857 oder per E-Mail: tsv@tsv-schongau.de

Alle Kurse müssen vorab und spätestens 10 Tage vor Kursbeginn unter Angabe des Namens und des Kurses auf folgendes Konto bezahlt werden:

TSV Schongau Abteilung Turnen Kurse
Konto Nr. 36177236
IBAN DE58734514500036177236
BIC BYLADEM1SOG

Pilates

"Nach 10 Stunden fühlen Sie sich besser,
nach 20 Stunden sehen Sie besser aus,
nach 30 Stunden haben Sie einen neuen Körper."

Joseph Pilates

Pilateskurs   I: ab Mittwoch: ab 13.09.2017 (5x) von 17:45 - 18:45 Uhr
Pilateskurs  II: ab Mittwoch: ab 15.11.2017 (5x) von 17:45 - 18:45 Uhr

Pilateskurs Vormittags  I: ab Mittwoch: ab 13.09.2017 (5x) von 09:00 - 10:00 Uhr
Pilateskurs Vormittags II: ab Mittwoch: ab 15.11.2017 (5x) von 09:00 - 10:00 Uhr

Kursgebühren: Mitglieder TSV und TU 10 €; Mitglieder TSV 20 €; Nicht-Mitglieder 35 €

Ort: Gymnastikraum der Lech-Sporthalle Schongau
Vormittags Kursort: Pfarrei Verklärung Christi, Kleiner Saal im 1. Stock.
Bitte Gymnastikmatte mitbringen.

Kursleitung: Anschi Haberstock

Anmeldeschluss: 01.09.2017
Information und Anmeldung in der Geschäftsstelle des TSV Schongau:
Tel. 08861/9857 oder per E-Mail: tsv@tsv-schongau.de

Alle Kurse müssen vorab und spätestens 10 Tage vor Kursbeginn unter Angabe des Namens und des Kurses auf folgendes Konto bezahlt werden:

TSV Schongau Abteilung Turnen Kurse
Konto Nr. 36177236
IBAN DE58734514500036177236
BIC BYLADEM1SOG

Bastian Jocher und Nadine Feneberg gewinnen Stadtmeisterschaft

Teilnehmer-Rekord beim Turnwettkampf in der Lechsporthalle.

Hoch her ging es am Freitag in der Lechsporthalle Schongau: 73 Mädchen und 13 Buben der Altersklassen 6 bis 16 Jahre kämpften um den begehrten Titel des Stadtmeisters sowie der Stadtmeisterin im Turnen. Nach einem spannendenden Wettkampf, der in zwei Durchgängen ausgetragen wurde, setzten sich Bastian Jocher und Nadine Feneberg gegen ihre Konkurrenten durch.

Mit 86 Teilnehmern und zehn verschiedenen Altersklassen waren es die teilnehmerstärksten und vielseitigsten Turn-Stadtmeisterschaften seit langer Zeit. Erstmals turnten auch die Allerjüngsten mit: Die elf 5- oder 6-jährigen Mädchen des Jahrgangs 2011 zeigten bei ihren Übungen am Reck, am Boden, auf dem Balken oder beim Sprung bereits ordentliche Leistungen und nahmen am Ende sichtlich stolz ihre Medaillen und Urkunden in Empfang.

Auch die älteren Mädchen begeisterten bei ihren Pflichtübungen mit souverän geturnten Elementen am Stufenbarren oder Reck sowie an den anderen Geräten. Die Buben traten ebenfalls im Vierkampf gegeneinander an: Dabei zeigten sie, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten an den Geräten Barren, Boden, Reck und Sprung gelernt hatten – und das ist eine ganze Menge.

Die Tageshöchstwertung erzielten die beiden Stadtmeister Bastian Jocher (Jahrgang 2005, 18,30 Punkte) und Nadine Feneberg (Jahrgang 2004, 63,35 Punkte).

Fazit von Christine Kleiner, Vorsitzende der Abteilung Turnen im TSV Schongau: „Es war wunderschöner und auch sehr fairer Wettkampf, an dem alle Turnerinnen und Turner sichtlich Freude hatten. Wir möchten allen Helferinnen und Helfern danken, die durch ihr Mitwirken zum Gelingen dieser tollen Stadtmeisterschaft beigetragen haben.“

Hier können Sie die Ergebnislisten der Stadtmeisterschaft als PDF herunterladen.

Viele tolle Fotos findet ihr unter "Bilder"

Wenn der Nikolaus kommt…
… laufen 200 Turnkinder zur Höchstform auf

Sie machten schwungvolle Saltos, hüpften kokett als Kängurus über die Matten oder führten unter Hochspannung Räder, Handstände und Flickflacks vor: Knapp 200 Kinder der Turnabteilung des TSV Schongau zeigten am Wochenende beim Nikolausturnen in der Lechsporthalle ihr Können. Dabei liefen die Mädchen und Buben der Altersklassen eins bis 16 zur Höchstform auf – gut so, schließlich wurden sie während der gesamten Veranstaltung vom Heiligen Nikolaus (Wolfgang Klein) sowie Knecht Ruprecht (Erich Müller) beobachtet.

Da freute sich der Nikolaus: Alle acht Turngruppen inklusive Trainer und Helfer saßen gemeinsam auf der Bühne und begrüßten den Heiligen mit dem Lied „Lasst uns froh und munter sein“, bevor Christine Kleiner, Vorsitzende der Turnriege, das Nikolausturnen offiziell eröffnete: In den kommenden zwei Stunden sollte ein aufwändig sowie fantasie- und liebevoll gestaltetes Programm folgen, bei dem sowohl die Augen als auch die Ohren der Zuschauer in Verzückung gerieten:

Bereits die kleinsten Turner (1 bis 3 Jahre) machten deutlich, dass sie wahre Meister sind: Unter dem Motto „Kleine Schneeflocken mal ganz groß“ wurden sie von Mama oder Papa durch einen Hindernisparcours mit Langbänken, Kästen und Trampolinen geleitet. Im Anschluss rannten nicht weniger als 50 singende und „springende Kängurus“ auf die Bühne und begeisterten das Publikum mit einer lustigen Choreografie, Strecksprüngen vom Kasten und Purzelbäumen.

Der Rock-Klassiker „Jump“ von Van Halen“ begleitete die 6-jährigen „Kasten-Springerinnen“ bei ihrem Auftritt: Synchron sprangen jeweils zwei Mädchen über parallel aufgebaute Turnkästen. Die „Jumping Girls“ (7 bis 13 Jahre) nutzten drei als Treppe aufgebaute Kästen sowie einen Sprungtisch für ihre Kunststücke. Darunter: Handstandüberschläge, Radwenden, Saltos, Grätsch- und Strecksprünge. Dabei flogen sie schier schwerelos und grazil wie Gazellen über die Hindernisse.

Gesprungen wurde außerdem bei der Gruppe „Frozen Nikoläuse“ (7 bis 9 Jahre): Diese „erwachten“ zu Beginn ihrer Vorführung aus dem Schlaf; sie zeigten Strecksprünge, Drehungen, Rollen, Räder und Handstände und warfen ihre Nikolausmützen ins Publikum, um danach mit Schwung über den Bock und das Minitrampolin zu springen.

„Hopp – Mütze – Hopp“: Ganz in schwarz und mit einer Nikolausmütze auf dem Kopf führten die Buben (6 bis 12 Jahre) Saltos, Flugrollen und andere Kunststücke über Trampolin, Bock und Kasten vor. Dass sie auch Bodenturnen können, bewiesen sie mit ihrer Schlusseinlage: Handstand, Flickflack und Flugrolle inklusive.

Einen atemberaubenden Schlusspunkt setzten die letzten beiden Vorführungen: Hier stellten die Mädchen der TGM nicht nur ihr akrobatisches Können, sondern auch ihr Schauspieltalent unter Beweis: Die coolen Hip-Hopperinnen (14 bis 16 Jahre) wirbelten mit Flickflacks, Handstandüberschlägen und Saltos über die Kästen, während die „Balkenmädchen“ synchron mit ihrer Partnerin mit anmutigen Schritten und vielen Kunststücken den Schwebebalken eroberten.


„Das Nikolausturnen ist nicht nur der Abschluss, sondern auch der Höhepunkt unseres Turnerjahres. Ich bin stolz auf unseren Nachwuchs und freue mich, dass wieder so viele Turner teilgenommen haben“, sagte die Vorsitzende Christine Kleiner nach der Veranstaltung. Und weiter: „Ich möchte mich bei allen Helfern bedanken, die zum Gelingen des Nikolausturnens beigetragen haben – allen voran unserer Altherrenriege. Wie jedes Jahr haben sie als mobiler Gerätetrupp zwischen den Vorführungen für einen reibungslosen Umbau der Turngeräte gesorgt.“

Viele tolle Fotos findet ihr unter "Bilder"